Ich habe ein Wunschkennzeichen reserviert, konnte aber über iPad die Bestätigung nicht drucken. Speichern hat auch nicht funktioniert. Reicht bei der Anmeldung des Kfz mit Wunschkennzeichen auch der erhaltene 6stellige Bestätigungs-PIN aus?

Unsere Antwort:

Bei reservierten Kennzeichen ist grundsätzlich die Reservierungsbestätigung vorzulegen (entweder in Papierform oder als Datei).
In Ausnahmefällen können wir unter Angabe des Kennzeichens nachvollziehen, ob für dieses Kennzeichen die Reservierung erfolgte und auch erfolgreich war.

Wenn der PIN vorhanden ist, kann bei der Zulassung das reservierte Kennzeichen benannt werden. Die Mitarbeiterin, der Mitarbeiter kann anhand des im Programm hinterlegten PIN erkennen, ob die Reservierung tatsächlich für die Person erfolgte.

Die alleinige Angabe des PIN reicht nicht aus, es muss immer auch das dazugehörige Kennzeichen angegeben werden.

Team Frag-den-Landkreis


War diese Antwort hilfreich?
Erstellt vom Landkreis Osnabrück